Acorus calamus - Kalmus
SOLD OUT
Blütezeit:          Mai bis Juni
Blütenfarbe:     grünlichgelb
Standort:          sonnig
Höhe:               bis 60 cm
Wasserstand:   bis 20 cm
Winterfest:       Ja
2,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Butomus umbellatus - rosa Schwanenblume
SOLD OUT
Blütezeit:         Juni bis August
Blütenfarbe:     rosaweiß
Standort:          sonnig
Höhe:               bis 100 cm
Wasserstand:   bis 30 cm
Winterfest:       Ja
3,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Eriophorum angustifolium - Wollgras
SOLD OUT
Blütezeit:          Mai bis August
Blütenfarbe:     silbrigweiß
Standort:          sonnig bis halbschattig
Höhe:               30 bis 60 cm
Wasserstand:   bis 5 cm
Winterfest:       Ja
3,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Eriphorum vaginatum - Scheidenwollgras
SOLD OUT
Blütezeit:          April bis Mai
Blütenfarbe:     silbrigweiß
Standort:          sonnig bis halbschattig
Höhe:               30 bis 50 cm
Wasserstand:   bis 5 cm
Winterfest:       Ja
3,49 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Mazus reptans - Lippenmäulchen
SOLD OUT
Blütezeit:          Mai bis Juni
Blütenfarbe:     violett
Standort:          sonnig bis halbschattig
Höhe:               bis 5 cm
Wasserstand:   bis 3 cm
Winterfest:       Ja
3,49 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Scirpus lacustris - Seesimse
SOLD OUT
Blütezeit:          Mai bis September
Blütenfarbe:     braun
Standort:          sonnig bis halbschattig
Höhe:               120 bis 180 cm
Wasserstand:   5 bis 30 cm
Winterfest:       Ja
2,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Sparganium erectum - Igelkolben
SOLD OUT
Blütezeit:          Juli bis September
Blütenfarbe:     grünlichweiß
Standort:          sonnig bis halbschattig
Höhe:               bis 70 cm
Wasserstand:   bis 30 cm
Winterfest:       Ja
2,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Typha angustifolia - schmalblättriger Rohrkolben
SOLD OUT
Blütezeit:          Juli bis August
Blütenfarbe:     braun
Standort:          sonnig bis halbschattig
Höhe:               100 bis 200 cm
Wasserstand:   bis 30 cm
Winterfest:       Ja
2,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Pontederia cordata - Hechtkraut
TOP
SOLD OUT
Blütezeit:          Juni bis September
Blütenfarbe:     blauviolett
Standort:          sonnig bis halbschattig
Höhe:               30 bis 50 cm
Wasserstand:   10 bis 30 cm
Winterfest:       Ja
4,49 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Eupatorium cannabinum - Wasserdost
SOLD OUT

Blütezeit:

Juli bis Sep.

Blütenfarbe:

violettweiß

Standort:

sonnig bis halbschattig

Höhe:

100 bis 150 cm

Wasserstand:

bis 20 cm

Winterfest:

Ja

2,99 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Juncus effusus Spiralis - Korkenzieherbinse
SOLD OUT

Blütezeit:

Juli bis Aug.

Blütenfarbe:

braun, unscheinbar

Standort:

sonnig bis halbschattig

Höhe:

20 bis 40 cm

Wasserstand:

bis 10 cm

Winterfest:

Ja

3,49 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Eupatorium purpureum - Wasserdost rot
SOLD OUT

Blütezeit:

Juni bis Sep.

Blütenfarbe:

purpurrot

Standort:

sonnig bis halbschattig

Höhe:

150 bis 200 cm

Wasserstand:

bis 20 cm

Winterfest:

Ja

4,49 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 54 (von insgesamt 54 Artikeln)

Wasserpflanzen für Ihren Teich

Was sind Wasserpflanzen?

Wasserpflanzen, auch Hydrophyten genannt leben ganz oder teilweise unter Wasser. Sie kommen sowohl im Süß-, als auch im Brack- oder Meerwasser vor. Unterteilt werden die Wasserpflanzen hierbei nach ihrer standortbezogenen Wuchsform.
Schwebepflanzen (Pleustophyten) sind frei schwimmende und nicht am Grund des Bodens wurzelnde Pflanzen. Hier werden sie noch einmal differenziert in
  • Unter Wasser frei schwebende Pflanzen-Arten (Mesopleustophyten) wie zum Beispiel Ceratophyllum
und in
  • Pflanzen-Arten, die an der Wasseroberfläche frei schwimmen (Schwimmpflanzen wie z.B. Wasserlinsen "Lemna")
Am Grund wurzelnde Wasserpflanzen
  • Rhizophyten: Submerse, also untergetauchte Rhizophyten wie z.B. Tausendblatt "Myriophyllum"
  • Schwimmblattpflanzen: Schwimmblattpflanzen wurzeln an Bodengrund, während ihre Blätter auf der Wasseroberfläche schwimmen. Als Beispiel wäre hier die Königin des Gartenteiches, die Seerose "Nymphaea" zu nennen.

Warum werden die Teichpflanzen wichtig?

Wasserpflanzen dienen nicht nur der Optik des Gartenteiches, sondern Teichpflanzen wie die Seerosen, die Wasserpest oder das Hornkraut übernehmen eine überaus wichtige Funktion im heimischen Biotop.
 
Die Teichpflanzen dienen als wichtiger Sauerstofflieferant und nehmen einen großen Teil der im Wasser gelösten Nährstoffe auf, entziehen den Algen somit die Nahrungsgrundlage und sorgen so dafür, dass die unerwünschten Algen sich nicht ungehindert ausbreiten können.
 
Teichpflanzen wie Schilf und Rohrkolben gelten zudem als besonders nützlich, da sie selbst im Winter und bei einer gefrorenen Wasseroberfläche für einen
Gasaustausch zwischen Wasser und Luft sorgen.
 

Wie werden die Wasserpflanzen gepflegt?

Weil Wasserpflanzen so wichtig sind, ist auf die richtige Pflege zu achten, damit das ökologische Gleichgewicht des Gartenteiches nicht gestört wird.
Von einer freien Düngung direkt im Wasser ist abzusehen, da es hierbei schnell zu einem Nährstoff-Überfluss kommen kann, der wiederum das Wachstum von Algen begünstigt.
 
Die Düngung der Wasserpflanzen sollte nach Möglichkeit somit immer direkt an der Pflanze erfolgen.
Dafür wird ein etwa 10 cm tiefes Loch vorsichtig direkt in den Wurzelballen gedrückt, die Düngung in die Vertiefung eingeführt und die Stelle sorgsam wieder verschlossen.
 
Zur regelmäßigen Pflege des Gartenteiches gehört zudem die konstante Entfernung von organischen Abfällen aus dem Teich und ein Rückschnitt der abgestorbenen Pflanzenteile im späten Herbst.
 

Welches sind die besten Wasserpflanzen für den Gartenteich?

 
Teichpflanzen werden nach ihrem Standort unterteilt: Flachwasserpflanzen, Sumpfpflanzen und Tiefwasserpflanzen.
Sumpfwasserpflanzen wie zum Beispiel Kalmus - Acorus calamus  (bei uns erhältlich für 2,99 €) sind Pflanzen, die im stark vernässten Boden wurzeln und deren Blätter und Blüten jedoch oberhalb der Wasseroberfläche wachsen.
 
Flachwasserpflanzen wie unter anderem die Rosa Schwanenblume "Butomus umbellatus" oder die Schlank-Segge "Carex gracillis" tragen maßgeblich zur Klärung des Wassers bei und prägen zusammen mit den Sumpfpflanzen die Optik des Gartenteiches.
 
Zudem bieten die Wasserpflanzen den zahlreichen kleinen und großen Lebewesen im und am Teich Versteck- und Schlupfmöglichkeiten.
Flachwasserpflanzen stehen dauerhaft im Wasser, während der größte Teil der Pflanze dabei jedoch über die Wasseroberfläche ragen.
 
Um das gesunde Klima im Teich dauerhaft zu gewährleisten, ist der Einsatz von Unterwasserpflanzen wie zum Beispiel der Wasserpest "Elodea canadensis" oder der Wasserfeder "Hottonia palustris" unerlässlich.
Sie sorgen für reichlich Sauerstoff im Gartenteich und verhindern außerdem die Ausbreitung von Algen im Gartenteich.
 

Welches sind die beliebtesten Flachwasser-Pflanzen?

 
Die beliebtesten Teichpflanzen für die Flachwasserzone im Überblick
 
Froschlöffel "Alisma plantago"
 
Blütezeit: Juli bis August
Blütenfarbe: weiß
Standort: sonnig
Pflanzenhöhe: bis 80 cm
Wasserstand: bis 20 cm
Winterfest: Sicher winterfest
 
Rosa Schwanenblume „Butomus umbellatus“
 
Blütezeit: Juni bis August
Blütenfarbe: rosa-weiß
Standort: sonnig
Höhe: bis 100 cm
Wasserstand: 20 bis 50 cm
Winterfest: sicher winterfest
 
Die Schwanenblume fühlt sich in nährstoffreichen Böden in der Flachwasserzone des Gartenteiches am wohlsten und gedeiht hier optimal. Die Wasserpflanze besitzt herausstehende und rosa-wei0e Blüten, die sich im Zeitraum von Juni bis August zeigen.
 
Schlank-Segge „Carex gracillis“
 
Blütezeit: Mai bis Juni
Blütenfarbe: braun
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: bis 80 cm
Wasserstand: bis 30 cm
Winterfest: sicher winterfest
 
Die Schlanksegge eignet sich hervorragend als Repositionspflanze, aber auch als Filterpflanze. Die immergrüne Sumpf- und Flachwasserpflanze besitzt längliche und grüne Blätter und überaus dekorative Blüten mit bräunlicher Färbung.
 
Tannenwedel „Hippuris vulgaris“
 
Blütezeit: Juli bis August
Blütenfarbe: rötlich-braun
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: bis 40 cm
Wasserstand: 15 bis 40 cm
Winterfest: sicher winterfest
 
Der Tannenwedel trägt zwar eher unscheinbare Blüten in bräunlich-roter Färbung, aber überzeugt durch seine nadelartigen und dunkelgrünen Blätter, die ihm ein charakterliches Aussehen geben. Geeignet ist die Sumpf- und Flachwasserpflanze für kleine bis große Gartenteiche.
 
Wasserminze „Mentha aquatica“
 
Blütezeit: April bis Juli
Blütenfarbe: hell-violett
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: 30 bis 50 cm
Wasserstand: bis 10 cm
Winterfest: sicher winterfest
 
Die Sumpf- und Flachwasserpflanze verbreitet beim Zerreiben ihrer dunkelgrünen Blätter einen angenehmen Pfefferminz-Geruch. Die Wasserminze, auch Bachminze genannt trägt in der Zeit von April bis Juli hellviolette Blüten und ist im Winter sicher winterhart.
 

Welches sind die beliebtesten Sumpfwasser-Pflanzen?

 
Die beliebtesten Teichpflanzen für die Sumpfwasserzone im Überblick
 
Kalmus – Acorus calamus
 
Blütezeit: Mai bis Juni
Blütenfarbe: grünlich-gelb
Standort: sonnig
Höhe: bis 60 cm
Wasserstand: bis 20 cm
Winterfest: Ja
 
Ursprünglich stammt die Sumpfpflanze aus dem asiatischen Raum und gilt dort als traditionelle Heilpflanze. Der Kalmus besitzt grünlich-gelbe Blätter und eine kolbenartige und eher unscheinbare Blüte.

Sumpfdotterblume - Caltha palustris
 
Blütezeit: April bis Juni
Blütenfarbe: goldgelb
Standort: sonnig
Höhe: bis 30 cm
Wasserstand: bis 10 cm
Winterfest: Ja
 
Die Sumpfdotterblume besitzt dunkelgrüne Blätter und goldgelbe Blüten. Als Sumpfpflanze eignet sie sich für kleine bis große Gartenteiche.
 
Wollgras -Eriophorum angustifolium
 
Blütezeit: Mai bis August
Blütenfarbe: silbrig-weiß
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: 30 bis 60 cm
Wasserstand: bis 5 cm
Winterfest: Ja
 
Das einheimische Wollgras mit ihren dreikantigen Stängeln gedeiht optimal in einer nährstoffreichen Sumpfzone. Die Blüte der immergrünen Wasserpflanze ist wollartig und von silbrig-weißer Farbe.
 
Mädesüß - Filipendula ulmaria
 
Blütezeit: Juni bis September
Blütenfarbe:  cremeweiß
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: 80 bis 120 cm
Wasserstand: bis 10 cm
Winterfest: Ja
 
Die Sumpfpflanze ist eine altbewährte und traditionelle Heilpflanze. Mädesüß enthält Vorläufer der Salicylsäure und ist schon seit über 100 Jahren bewährtes Schmerzmittel.
Von Juni bis September zeigt sie ihre cremeweißen Blüten.
 

Welches sind die beliebtesten Tiefwasser-Pflanzen?

 
Die beliebtesten Teichpflanzen für die Tiefwasserzone im Überblick
 
 

Frühlingswasserstern - Callitrich palustris

Blütezeit: April bis September
Blütenfarbe: weiß-grün
Standort: sonnig
Höhe: 20 bis 60 cm
Wasserstand: 20 bis 60 cm
Winterfest: Ja
Der immergrüne Frühlingswasserstern oder Sumpfwasserstern eignet sich für kleine bis größere Teiche. Er besitzt Schwimmblattrosetten und eine eher unscheinbare Blüte mit weiß-grüner Färbung.

Nadelkraut - Crassula recurva

Blütezeit: Juni bis September
Blütenfarbe: weiß
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: Unterwasser
Wasserstand: 10 bis 60 cm
Winterfest: Ja
Die immergrüne Wasserpflanze mit den feingliedrigen Blättern lässt sich ideal als einzelne Pflanze, aber auch als Gruppenpflanze im Teich einsetzen. Im Zeitraum von Juli bis September bildet sie 1 bis 2 cm kleine Blüten.

Nadelsimse - Eliocharis accicularis

Blütezeit: Juni bis Oktober
Blütenfarbe: Unscheinbar
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: Unterwasser
Wasserstand: 10 bis 60 cm
Winterfest: Ja
Die Nadelsimse ist eine immergrüne Wasserpflanze, die eine Höhe von 25 cm erreichen kann, wenn sie über dem Wasser kultiviert wird. Sie besitzt grüne, grasartige Blätter und Blüten im Braun-Ton.
 

Wasserfeder - Hottonia palustris


Blütezeit: Mai bis Juni
Blütenfarbe: weiß
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: bis 30 cm
Wasserstand: bis 60 cm
Winterfest: Ja
 
Die immergrüne Unterwasserpflanze hat hellgrüne und gefiederte Blätter und ist für kleine bis große Teiche geeignet. Ihre weißen Blüten ragen über die Wasseroberfläche.
 

Tausendblatt - Myriophyllum hippuriodes

Blütezeit: Mai bis Juli
Blütenfarbe: unscheinbar
Standort: sonnig
Höhe: bis 10 cm
Wasserstand: bis 120 cm
Winterfest: Ja
Die immergrüne Unterwasserpflanze mit den federartigen Blättern, fällt besonders ins Auge, das ihr reich verzweigte und bis zu einem Meter lange Stängel wachsen.
Gelangt das Tausendblatt an die Wasseroberfläche, bildet die Pflanze robuste Blütentriebe.

Welches sind die beliebtesten Schwimmwasser-Pflanzen?

 
Die beliebtesten Schwimmpflanzen im Überblick

Muschelblume - Pistia stratiodes

Blütezeit: April bis August
Blütenfarbe: weiß-grün
Standort: sonnig
Höhe: bis 20 cm
Wasserstand: freischwimmend
Winterfest: nein
Die Muschelblume wird auch Wassersalat genannt und ist eine freischwimmende, jedoch nicht winterfeste Schwimmpflanze. Die Teichpflanze fühlt sich in vom Frühling bis in den Herbst hinein in den Gartenteichen wohl und wächst zügig. Sie benötigt hierbei viele Nährstoffe und hilft so aktiv im Kampf gegen Algen .

Schwimmfarn - Salvinia natans

Blütezeit: April bis August
Blütenfarbe: unscheinbar
Standort: sonnig
Höhe: bis 5 cm
Wasserstand: freischwimmend
Winterfest: nein

Der Schwimmfarn oder der Gemeine Schwimmfarn ist eine freischwimmende Schwimmpflanze, die für kleine bis große Teiche geeignet ist.
Sie gilt als nährstoffzehrend und sorgt für stabile Wasserwerte im Gartenteich.

Krebsschere - Stratiodes aloides


Blütezeit: Mai bis Juni
Blütenfarbe: unscheinbar
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: bis 30 cm
Wasserstand: freischwimmend
Winterfest: Ja
Die Krebsschere wird auch Wasseraloe genannt. Sie ist eine freischwimmende Schwimmpflanze. Die weiße Blüte steht über dem Wasserspiegel. Diese Teichpflanze ist für kleine bis große Teiche geeignet.

Welche Wasserpflanzen helfen gegen die Bildung von Algen?

Ein hoher Fischbesatz, zu üppige und zu oft Fütterung der Teichbewohner und zu wenig Bepflanzung des Teiches. Schnell führen diese Fehler dazu, dass ein Nährstoffüberschuss im Wasser entsteht.
 
Der Nährstoffüberschuss wiederum ist die Nahrungsgrundlage von Algen, die den Gartenteich dann regelrecht überwuchern. Das Wasser riecht unangenehm, wird trüb und grünlich.
Bei einem zu starken Algen-Wachstum kommt es zu einem schnellen Anstieg des pH-Wertes und die Folge ist das Umkippen des Wassers.
 
Speziell stark zehrende Wasserpflanzen sind besonders gut geeignet im Kampf gegen die ungeliebten Algen. Eine Übersicht der Wasserpflanzen, die sich besonders bewährt haben, um das Wasser algenfrei zu halten.  
 
Flachwasser-Pflanzen, wie zum Beispiel:
 
  • Schwanenblume "Butomus umbellatus"
  • Tannenwedel "Hippuris vulgaris"
  • Pfennigkraut "Lysimachia nummularia"
 
Sumpfpflanzen, wie zum Beispiel:
 
  • Zwergbinse "Juncus ensifolius"
  • Igelkolben "Sparganium erectum"
  • Sumpfiris "Iris laevigata"
 
Tiefwasserpflanzen, wie zum Beispiel:
 
  • Tausendblatt "Myriophyllum aquaticum"
  • Hornkraut "Ceratophyllum demersum"
  • Wasserpest "Egeria densa"
  • Seerosen "Nymphaea"
 
Schwimmpflanzen, wie zum Beispiel:
 
  • Dreifurchige Wasserlinse "Lemna minor“
  • Schwimmfarn "Salvia natans"
  • Froschbiss "Hydrocharis morsus-ranae“

Wie werden Wasserpflanzen eingepflanzt?

 
Wasserpflanzen stabilisieren und bewahren das ökologische Gleichgewicht des Gartenteiches. Sie tragen damit maßgeblich zur Pflege bei und helfen im Kampf gegen die unerwünschte Algenbildung.
Das immense Sortiment der verschiedenen Wasserpflanzen-Sorten macht die Auswahl der richtigen Pflanzen für die unterschiedlichen Zonen-Bereiche des Teiches oft nicht einfach. Hierbei sollte immer die Wuchsfreudigkeit und die richtige Wassertiefe der einzelnen Teichpflanzen beleuchtet werden.
Bevor Sie Wasserpflanzen kaufen, raten wir dazu, sich hinsichtlich der unterschiedlichen Ansprüche der Pflanzen zu informieren. Gerne stehen wir Ihnen dabei zur Seite, beantworten Ihre Frage und versorgen Sie mit Informationen. Bei dem Einpflanzen der Wasserpflanzen gilt es das eine oder andere zu beachten.Der Einsatz von Pflanzkörben gilt als empfehlenswert und sinnvoll, da es die Pflege des Gartenteiches erleichtert.
Sind die Pflanzen in die Körbe eingesetzt, lassen sie sich ohne weitere Probleme aus dem Teich entfernen, sofern dies zum Beispiel bei einer gründlichen Reinigung des Teiches notwendig ist. So bleiben nicht nur die Wurzeln unbeschädigt, sondern es erleichtert auch die Arbeit.
Die Pflanzkörbe sollten mit speziellem Wasserpflanzensubstrat befüllt werden. Die Beschwerung durch einige Steine, die auf den Korb gelegt werden, vermindert zum einen das Aufschwemmen des Substrates und zum anderen sorgen sie dafür, dass der Korb auch im Wasser an Ort und Stelle  bleibt.
Pflanzkörbe in unterschiedlichen Größen und anderes Teichzubehör erhalten Sie bei uns ab 1,49 €.
 

Wie werden sie überwintert?

 
Die verschiedenen Pflanzen unterscheiden sich nicht nur durch ihre unterschiedlichen Eigenschaften, der Form der Blüten und Blätter, sondern auch durch ihre Winterfestigkeit. Die meisten einheimischen Wasserpflanzen sind robust, absolut winterhart und lasen sich ganz ohne Probleme überwintern. Dabei benötigen sie keine gesonderte Pflege.
Pflanzen wie die Seerose „Nymphaea“ und die Sumpfschwertlilie „Iris pseudacorus“ sind immer winterhart. Dabei werden Seerosen zum Beispiel von vornherein so tief gepflanzt, dass sie frost- und eisfrei stehen und auch ein harter Winter für sie so kein Hindernis darstellt.
Problematisch wird es dagegen bei Wasserpflanzen aus tropischen Ländern. Sie sind sehr wärmeliebend und vertragen unsere kalten Temperaturen im Winter nicht. Dabei reicht es auch nicht die Pflanzen im frostfreien Bereich der Tiefwasserzone unterzubringen.
Um zu gewährleisten, dass sie den Winter gut überstehen, ist eine vorübergehende Umquartierung an einen geeigneten Ort im Haus (zum Beispiel im Keller) nötig. Hierfür sollten die Pflanzen vor dem Kälteeinbruch aus dem Teich entfernt und in Kübel umgesetzt werden.
Zurück in den Teich können die Wasserpflanzen, die den Winter im Keller verbracht haben, ab Mai. Da es in diesem Zeitraum nachts noch empfindlich kalt werden kann, sollte die Umsiedelung in den Teich erst nach den Eisheiligen stattfinden.

Was ist ein Miniteich und welche Vorteile bietet er?

Gartenteiche laden zum Verweilen und Entspannen ein und bieten uns eine Auszeit im Trubel des Alltages. Doch welche Alternativen gibt es, wenn der Platz für einen eigenen Teich im Garten nicht ausreicht?
 
Mini-Teiche sind eine einfache, aber flexible und nicht minder schöne Alternative zum herkömmlichen großen Gartenteich. Bereits eine kleine Terrasse oder ein Balkon genügen, um den Traum des eigenen, kleinen Wasserparadieses zu verwirklichen.
 
Ob man seinen Mini-Teich in einem Holzfass, einem Kübel oder in einer flachen Schale mit Schwimmpflanzen verwirklicht, bleibt dem eigenen Geschmack, den gestalterischen Ideen und der Verfügbarkeit des Platzes überlassen.
 
Damit die Pflanzen in dem Mini-Teich sich gut entwickeln und die Freude am Teich möglichst lange bestehen bleibt, ist der korrekte Standort genauso wichtig wie die richtige Pflanzenauswahl.
 
Da die Gefäße von Mini-Teichen nur über ein eher geringes Wasservolumen verfügen und sie zudem normalerweise nicht in die Erde eingelassen sind, erwärmt das Wasser sich hierbei recht schnell. Dies kann zu einer schnellen Bildung von Algen führen. Die kleinen Gartenoasen sollten also nicht in der prallen Sonne, sondern eher geschützt im Halbschatten stehen.
 
Besonders geeignet zur Bepflanzung von Mini-Teichen sind eher kleinwachsende Wasserpflanzen, die sie bei uns ab 2,99 € erhalten. Wild wuchernde und hoch wachsende wie beispielsweise der Kalmus oder das Schilf sind durch ihre Größe ungeeignet. Besser machen sich hier Miniaturformen dieser Wasserpflanzen wie z.B. der Zwerg-Binse.
 
Die Seerose, die Sumpfschwertlilie, der Froschlöffel und die echte Brunnenkresse eignen sich unter anderem hervorragend für die Bepflanzung in Gartenteichen. Schwimmpflanzen, die zudem großartige Wasserreiniger sind und zusätzlich den kleinen Teich durch ihre Blätter auf natürliche Art und Weise beschatten, sollten ebenfalls nicht fehlen. Wasserlinse, Wasserhyazinthe und Froschbiss machen sich als Schwimmpflanze im Mini-Teich besonders gut.

Sie möchten Wasserpflanzen kaufen?

 
Passende Pflanzen wie die Seerose "Nymphaea", das Tausendblatt "Myriophyllum", die Wasserpest "Egeria densa" und viele weitere Pflanzen erhalten Sie bei uns mit einem durchwurzelten Pflanzenballen im 9er Topf ab 2,99 € pro Stück zuzüglich 4,90 € Kosten für Versand. Ab einem Bestellwert von 100,00 € liefern wir Ihre gewünschten Artikel versandkostenfrei.
 
Wir bemühen uns Ihre Teichpflanzen innerhalb von 1 bis 3 Werktagen nach Zahlungseingang zu versenden. Wir legen großen Wert auf Qualität und Ihre Zufriedenheit. Aus diesem Grund verpacken wir Ihre gekauften Artikel sehr sorgfältig. Dafür ist es teilweise notwendig, die Pflanzen ca. 24 Stunden lang "abtropfen" zu lassen.
 
Wenn Sie für Ihren Gartenteich passende Wasserpflanzen kaufen möchten, weitere Informationen zu unseren Artikeln wünschen oder Fragen und Anregungen haben, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Gerne können Sie zu uns Kontakt aufnehmen.
 

Fazit

Teichpflanzen wie Unterwasserpflanzen, Schwimmpflanzen und Seerosen sind wichtig und unerlässlich, damit das ökologische Gleichgewicht des Teiches erhalten bleibt.
Dabei führen die Wasserpflanzen wie zum Beispiel die die Seerose "Nymphaea", das Tausendblatt "Myriophyllum" und die Wasserpest "Egeria densa" viel Sauerstoff zu und reichern damit das Wasser an. Dies wirkt sich positiv auf das Teichwasser und den Bewohnern des Teiches aus.
Zudem ziehen die Wasserpflanzen sich die Nährstoffe aus dem Wasser, die sie zum Überleben und für ihr Wachstum benötigen. Damit sorgen die Pflanzen gleichzeitig dafür, dass die Verbreitung von unerwünschten Algen nicht überhand nimmt.
Die Blätter von Schwimmpflanzen sorgen außerdem für eine natürliche Beschattung des Gewässers. Dies wirkt sich zusätzlich positiv auf das Klima des Gartenteiches aus, da die direkte Einstrahlung der Sonne das Wachstum von Algen begünstigt.
Das Sortiment an Wasserpflanzen ist hierbei äußerst vielfältig und sortenreich. So bleiben auch durch die gestalterischen Möglichkeiten keine Wünsche offen.
Aufgrund der Vielfältigkeit der Pflanzen, des überaus großen Sortiment an Wasserpflanzen und den unterschiedlichen Ansprüchen der Teichpflanzen, ist die  Auswahl für unerfahrene Gartenteich-Besitzer häufig unübersichtlich und schwierig. Bevor Sie Wasserpflanzen kaufen, raten wir ausdrücklich dazu, die Hilfe eines erfahrenen Experten hinzuzuziehen.
Gerne helfen wir Ihnen dabei und beraten Sie hinsichtlich unserer Artikel. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Die hier genannten Wasserpflanzen erhalten Sie selbstverständlich ab 2,99 € Stückpreis bei uns.

Häufige Fragen zu Wasserpflanzen (FAQs)

 
Welches sind die besten Wasserpflanzen?
Generell gilt, dass Teichpflanzen stets nach ihrem Standort unterteilt werden. So gibt es Wasserpflanzen für die Flachwasser-, Sumpfwasser- und Tiefwasserzone.
Die verschiedenen Ansprüche an den Standort und die unterschiedlichen Wuchsformen machen die Auswahl der optimalen Pflanzen für die jeweilige Zone oft nicht ganz einfach.
 
Die passenden Wasserpflanzen für jede Zone des Gartenteiches erhalten Sie ab einem Stückpreis von 2,99 € bei uns.
Bevor Sie für Ihren heimischen Gartenteich Wasserpflanzen kaufen, raten wir jedoch dazu, sich umfangreich über die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenartigen Pflanzen zu informieren. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich die geeigneten Artikel zu finden und beraten sie umfangreich.
 

Verhindern Wasserpflanzen die übermäßige Algenbildung im Gartenteich?

Eine ausreichende Bepflanzung des Gartenteiches hat nicht nur dekorative Zwecke, sondern dient auch der natürlichen Pflege des Teiches.
Zu wenige Wasserpflanzen, ein hoher Besatz und zu häufige Fütterung der Fische führt schnell zu einem Nährstoffüberschuss im Teichwasser.
 
Algen wiederum haben dann eine gute Chance sich explosionsartig zu vermehren und den Teich regelrecht zu überwuchern. Das stellt nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern gefährdet auch das Klima des Gartenteiches.
 
Besonders stark nährstoffzehrende Wasserpflanzen eignen sich im Einsatz gegen die übermäßige Bildung von Algen im Wasser. Pflanzen wie zum Beispiel die Schwanenblume „Butomus umbellatus“, die Zwergbinse „Juncus ensifolius“, das Hornkraut "Ceratophyllum demersum" oder der Schwimmfarn "Salvia natans" sind hierbei sehr empfehlenswert. Sie erhalten die passenden Pflanzen bei uns ab einem Stückpreis von 2,99 €.
 
 

Wie werden Wasserpflanzen gepflegt und überwintert?

Bei der Überwinterung von einheimischen Wasserpflanzen bedarf es keiner weiteren oder gesonderten Vorkehrung. Pflanzen wie die Sumpfschwertlilie „Iris pseudocorus“ oder die Seerose „Nymphaea“ sind winterhart und überstehen ohne weiteres unsere Winter.
Lediglich bei Wasserpflanzen aus tropischen Gebieten ist Vorsicht geboten. Sie lieben die Wärme und würden den Winter im Teich nicht überleben. Damit Sie auch im Folgejahr wieder Freude an den Pflanzen haben, sollten sie im herbst aus dem Teich entfernt und in Kübel umgesetzt werden.
Anschließend können die Pflanzen an einem frostfreien Ort im Haus (zum Beispiel im Keller) überwintert werden. Nach den Eisheiligen im Mai dürfen die wärmeliebenden Pflanzen zurück in den Gartenteich.
Die optimale Pflege der Wasserpflanzen im Teich ist wichtig, damit das ökologische Gleichgewicht erhalten bleibt.
Hierbei gilt darauf zu achten, dass auf eine freie Düngung im Wasser verzichtet werden sollte.
 
Empfohlen wird die Düngung direkt an der Pflanze, da die Gefahr bei einer freien Düngung darin besteht, dass ein Überfluss an Nährstoffen entsteht. Dieses Übermaß an Nährstoffen wiederum kann zum Wachstum und zur Ausbreitung von ungeliebten Algen führen.
 
Des weiteren gehört zur regelmäßigen Pflege des Teiches der Rückschnitt von abgestorbenen Pflanzenteilen im späten Herbst und die Entfernung von organischen Abfällen aus dem Gartenteich.