Pflanzsubstrat für Wasserpflanzen

Gerade beim Pflanzsubstrat sind einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen, insbesondere die Körnung und der Nährstoffgehalt.

Es gilt um so feiner die Körnung des Pflanzsubstartes ist, umso mehr Wasserpflanzen können darin auch wachsen. Wir empfehlen eine Körnung 0/8 mm nicht zu überschreiten. Oftmals werden die Wasserpflanzen einfach in groben Kies gepflanzt, die Folge ist ein schlechtes Wachstum oder kompletter Verlust.

Der Nährstoffgehalt eines Pflanzsubstrats für Teiche ist ein ebenso wichtiger Faktor. Oftmals wird in Gartencentern oder in Baumärkten Teicherde angeboten, die zu viele Nährstoffe enthält, wodurch ein starker Algenwachstum begünstigt wird. Viel besser sind nährstoffarme Pflanzsubstrate auf der Basis von Sand mit mineralischen Zuschlagstoffen.
Produktempfehlung: Wasserpflanzen-Substrat-ProTeich
 
Hinweis: Substratfilter in Schwimmteichen
Bei Substratfiltern (vereinfacht ausgedrückt) handelt es sich um durchströmte Kiesschüttungen in Schwimmteichen. Die Körnung vom Kies liegt bei 2/5 mm bis 16/32 mm. Hier wachsen nur noch wenige Wasserpflanzen, da die Körnung für viele Pflanzen zu grob ist und kaum Nährstoffe vorhanden sind. Mögliche Wasserpflanzen zum Beispiel: Lythrum salicariaBlutweiderich, Iris pseudacorus Sumpfschwertlilie, Phragmites Australis Schilf